Hobby für die Zeit des Lockdowns

 



 

Da wir ja nun mehr oder weniger eingesperrt worden sind, besonders die Kinder und Älteren, muss ich mein Hobby wechseln. Fotografieren und Filmen und dabei Geschichten erleben in der Stadt und auf dem Land, geht wegen der auferlegten Einschränkungen für mich nicht. Ich möchte da auch nichts vom Zaun brechen und suche mir nun für die Zwischenzeit ein anderes Hobby, denn irgendetwas muss man ja tun, um nicht in Depressionen zu verfallen. Ich habe so den Eindruck, ich stehe oder stand kurz davor.

Da wir wegen der Schweinepest alle unsere Schweine kurzfristig und ohne Verluste absetzen konnten, hat sich meine Frau auf die Zucht von Blumen gestürzt. Nun wächst hier langsam ein Blumendschungel ums Haus herum. Ich habe mir nun eine Nische da herausgesucht und will ihr nicht ins Gehege kommen, da wir auch den nötigen Platz dazu haben. Meine Wahl viel erstmal auf Kalachuchi und vielleicht, wenn es denn Spaß macht, erweitere ich es noch auf ein paar andere Sträucher und Bäume und überlasse die Blattpflanzen und Blumen gänzlich meiner Frau.

 



 

 

Related posts

Leave a Comment