Wenn Moderen auf Dritte Welt Infrastruktur trifft

 



 

Lange Zeit gab es außerhalb von Manila keine Waschsalon, die Wäsche wuschen mit modernen Waschmaschinen. Wäschereien wurden meist mit einfachen Haushaltswaschmaschinen und oft nur mit der Hand ausgeführt. Dies hat sich Dank LG nun geändert und es gibt kommerzielle Waschmaschinen und Wäschetrockner.

Bei uns im Barangay (Dorf) sieht dies nun ziemlich kurios aus, wenn diese in eine Bretterbude eingebaut werden.

Diese Foto ergab sich nun aus den drei Läden an der Barangay-Kreuzung. Der erste ist ein Waschsalon, der zweite ein normaler Store, der am Sonntag geschlossen hat und ein kleines, einfaches DimSum-Restaurant. Passend dazu parkt davor einer der ältern Jeepneys und wartet auf Fahrgäste.

In der Stadt Dumaguete, dem anschließenden Nachbarort Sibulan und den etwas weiter entfernten Orten Tanjai City und Bais City in Negros Oriental hat unsere Tochter Jenny und ihr Partner Gary diese Idee aufgenommen und in vier MIRACLE WASH LAUNDROMATE Salons in Geschäftslokalen der Orte umgesetzt.

 

 



Related posts

Leave a Comment