Ein Kaffee am Schluchtenrand

 



 

Nachdem alles Wichtige erledigt wurde, nehmen wir uns etwas Zeit und fahren die 500 Meter zum Onkel, der am Rande der Schlucht wohnt. Direkt am Rand der Schlucht hat er einige Cottages gebaut. Hier kann man sitzen, einen Kaffee trinken und über dies und jenes plauschen und dabei den Blick über die Stadt schweifen lassen.

Hier sind wir immer mal wieder gerne, wenn wir etwas anderes als unsere Umgebung auf der anderen Seite des Hügels sehen wollen.

Was gab es zu bereden? Unter anderem wurde abgemacht, dass ich in der kommenden Woche an einem Tag auf dem Müllwagen mitfahren werde. Ich möchte ein Video über die Müllentsorgung in unserem Barangay drehen und da gehört das Müll einsammlen mit dazu. Bei der Gelegenheit werde ich auch gleich die neue Müllkippe in Augenschein nehmen können.

Allen Lesern wünsche ich einen schönen Sonntag.

 



Related posts

Leave a Comment