Wir ernten Pfeffer

 



 

Der Pfefferernte geht eine lange Geschichte voraus. Unser guter Freund Harald kocht gerne mit grünem Pfeffer. Der ist in den Philippinen gar nicht so einfach zu bekommen, also schickt er meist schon davon etwas mit etlichen anderen Dingen in den Balikbayan Boxen vorher aus Deutschland herüber.

Nun haben wir Verwandte, die in einem der außerhalb der Stadt liegenden Barangays auf dem Lande leben. Dort gab es Pfeffersetzlinge. Wir sind dann hingefahren und haben welche geholt. Die sollten dann bei Harald an den Mangobäumen auf seinem Grundstück hochwachsen. Kurz gesagt, das klappte irgendwie nicht und die paar die für uns waren haben sich an den Bäumen auch nicht weiterentwickelt.

Bis auf eine einzige Pflanze, die war an einer Mauer in Vergessenheit geraten. Eines Tages hingen an ihr grüne Trauben mit Pfeffer. Die haben wir nun eingesammelt und da zu diesem Zeitpunkt der Harald auch im Lande war, bekam er auch ein paar frische Trauben vom grünen Pfeffer ab.

Den Rest haben wir dann später abgeerntet, getrocknet und in der Kaffeemühle zu schwarzem Pfeffer zerkleinert. Eine sehr gute, anhaltende Schärfe hinterläßt diese Produkt.

Nun hoffen wir, dass wir diese Pflanze retten können, da sie einem Anbau im Wege steht.

 

Über die Verarbeitung des Pfeffers, von der Ernte bis zum gehmahlenen schwarzen Pfeffer habe ich ein kurzes Video erstellt.

Wir machen SCHWARZEN PFEFFER

An der einen Außenmauer ist eine unserer Pfefferpflanzen angegangen und wurde vergessen, bis wir dort grüne Pfeffertrauben daran gefunden haben. Dann haben wir uns etwas schlau gemacht, die Trauben abgeerntet, getrocknet und zu schwarzem Pfeffer gemahlen.

BITTE MEINEN YOUTUBE KANAL ABONNIEREN für alle weiteren noch kommenden Videos – DANKE!

 



Related posts

Leave a Comment