Allerseelen + Allerheiligen in den Philippinen

 



 

In den Städten und Gemeinden herrscht der Ausnahmezustand in der Nähe der Friedhöfe. Straßen sind für den Verkehr gesperrt. Überall sind Verkaufsstände mit Blumen, Straßenhändler bieten Kerzen an und an strategischen Plätzen sind Bettler platziert.

Wie jedes Jahr ziehen die Familien oft mit etlichem Hausrat, vorgekochtem Essen und manchmal mit ganzen Buffets auf die Friedhöfe und verbringen dort 1-2 Tage auf den Gräbern ihrer Verstorbenen.

 

An den anderen Tagen im Jahr trauen sich die Menschen eher selten auf die Friedhöfe und schon gar nicht nach dem es dunkel geworden ist.

 

HAT MEHR INFORMATIONEN FÜR DEN REISENDEN

 



Leave a Comment