Hochwasser am Fluss

 



 

In einem an sich flachen Fluss ist der Pegel durch heftige Regenfälle in den Bergen schnell, stark angestiegen und hat den Schutzwall überschwemmt, bevor das Wasser zurückging.

Die Straßenbaubehörde hat einen Teil der Fahrspuren einer Brücke auf einer vielbefahrenen Küstenstraße sperren müssen. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Katastrophenschutz und Militär sind mit Rettungskräften im Einsatz. Hinter den Schützwällen befinden sich dicht besiedelte Gebiete unseres Barangays. Menschen mußten evakuiert werden.

Diese Wassermassen, die bei tropischen Gewittern oder Tiefdruckgebieten freigesetzt werden, verursachen immer wieder diese Katastrophenfälle. Da kann man auch nicht sagen, dann sind die Abflüsse zu klein. Nein, es kommt einfach zu viel Wasser auf einmal. Das erkennt der, der öfters in den Tropen zu Gast ist oder dort wohnt.

 

 

Zu Katastropheneinsätzen muss es nicht immer zu einem Taifun oder zu einem Erdbeben kommen. Es reicht ein kräftiges Tropengewitter oder einfach nur der Durchzug eines Tiefdruckgebiets, um in der Stadt Katastrophenalarm auszulösen.

In diesem Fall war es der Durchzug eines Tropentiefs mit ergiebigen Niederschlägen und teilweise mit starken Böen versehene Gewitter…

Katastrophenschutz – Hochwasser-Einsatz

 



Related posts

Leave a Comment