Schlechte Wegstrecke

 

Auf den Nebenstrecken in vielen Provinzen, besonders in den Berggebieten, gibt es immer noch viele schlechte Wegstrecken. Auf manchen quälen sich Überlandjeepneys von einen Ort zum anderen. Andere Strecken sind nur von Zweirädern zu bewältigen, die dort als sogenannten „Habal-Habal“ Güter und Personen transportieren. Wenn es denn gar nicht mehr geht, bleibt oft tatsichlich nur noch der Wasserbüffel- oder Rinderschlitten oder das kleine Pony als Transportmittel.

 

In manchen Gegenden sind die Wege so schlecht, dass selbst die Toten mit einem Habal-Habal von den Bergen ins Dorf gebracht werden müssen, vorbei an Checkpoints und militärischen Kontrollpunkten.

Der Leichen-Habal-Habal-Fahrer von Diwalwal

 

Related posts

Leave a Comment