Bergwanderung mit Hunden

 

Direkt hinter unserem Haus beginnen die Hügel und Berge in die wir gerne einmal mit einigen von unseren Hunden zum Wandern aufbrechen. Da ist es möglich zwischen dem Dorf F.S. Catanico am Fluss, dort den Weg in die Berge zu nehmen und irgendwann die Zivilisation hinter sich zu lassen. Man wandert auf ausgewaschenen und zugewachsenen Wegen, die einst für den Bau einer Überlandleitung gemacht wurden. Danach befindet sich der Wanderer alleine für viele Kilometer auf dem Kamm einiger Hügel die bis zu 550 Meter dort aufragen. In der Mitte des Weges irgendwo im Niergendwo befindet sich das Haus des Waldhüters mit seiner Familie. Dort sind wir immer herzlich willkommen, sind wir doch für diese Menschen eine nette Abwechslung in der Einöde. Danach geht es dann hinab in das Bergdorf Malasag. Von dort geht es dann für uns die Bergstraße hinunter nach Hause.

 

Genau mit dem gleichen Foto beginnt ein Foto- und Erlebnisbeitrag in meinem Philippinen Blog

Bergwanderung hinterm Haus

 

Related posts

Leave a Comment