Nipapalmen

In den niedrigen Küstengewässern, dort direkt am Ufer oder an niedrigen Stellen weiter im Land, wo sich das Meereswasser mit dem Regenwasser mischt, dort wachsen die Nipapalmen.

Die Blätter dieser Palmenart werden zum Dachdecken und in ganz ärmlichen Gegenden auch für die Wände von Hütten benutzt. Deswegen heißen diese Hütten auch Nipahütten. In Resort werden selbst große Dächer oft wegen dem nativen Stil mit diesem Nipa-Schindeln gedeckt und die Dächer werden dann zu Nipadächern.

 

So zum Beispiel hier

Alter Charme im Gigantes Hideway Tourist Inn



 

Leave a Comment