Armselige Behausung

 

Zu Beginn war es eine einfache Bank, wo man sich am Straßenrand hinsetzen und ausruhen und dem Treiben zusehen konnte.

Dann benötigte wohl jemand einen Schlafplatz. Die Bank wurde mit Plastifolien überdacht und eingehüllt.

Sicherlich mag das bei dem tropischen Wetter möglich sein, eine armselige Behausung bleibt es trotzdem.

 

Armselig wohnen tun oft auch die Fischerfamilien an den Küsten. Es mag für den Reisenden idyllisch erscheinen, ist aber sehr oft Armut.

In einem idyllischen Fischerdorf



Related posts