Gott ist in der kleinsten Hütte

 

Man sagt, Gott sei in der kleinsten Hütte.

Das mag sicherlich auch so stimmen. Hier in den Philippinen habe ich allerdings sehr oft das Gefühl, dass der Name Gottes hier mißbraucht wird von kleinen Sekten und religiösen Gruppen, denen es nicht wirklich um die Religion oder den Glauben geht, sondern eher um ein einfaches Einkommen.

Besonders auf den Dörfern und im Hinterland, dort wo die Menschen einfach leben kann sich so ein selbsternannter „Father“ gut durch Dinge wie Segen spenden, Weihwasser versprenkeln und ähnlichen Dingen, die ihn nichts kosten, mit Zuwendungen dieser Menschen an Essen und etwas Geld ganz gut über Wasser halten.

 

Ein Bericht über eine der einzigartigen Kapellen in den Philippinen

 

KULTURERBE: Kapelle der Wagenräder



 

Related posts