Leben auf dem Markt

Auf dem Markt wird gelebt fast so wie daheim. Da geht die „manukurista“ herum und bietet Maniküre und Pediküre an.

Der Reis wird auf dem offenen Feuer vor den Hühnergehegen gekocht. Gleich daneben liegen ein paar Kokosschalen zum Trocknen.

 

Einen besuchenswerten Markt hat die Stadt Cebu, der berühmt ist für seinen Trockenfisch und standesgemäß fährt man dort mit der „Calesa“, der einachsigen Pferdedroschke vor.

Danggit vom Tabo-an in Cebu



Related posts